Über die EAV-Gesellschaft (IMGEAV)

Ausbildung, Anwendung und Vertiefung der EAV

Die Medizinische Gesellschaft für System- und Regulationsdiagnostik – EAV ist der Zusammenschluss von Ärzten und Zahnärzten, die die diagnostische und therapeutische Anwendung der EAV zum Ziel haben.

Die Gesellschaft ist im Jahre 1956 von Dr. Reinhold Voll (1909-1989) zusammen mit anderen Mitgliedern der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) gegründet worden. Die Standardisierung der Messmethodik, die Optimierung der Lehr- und Lernbarkeit, die Systematisierung des in den folgenden Jahren enorm angewachsenen Wissens aus den verschiedenen Gebieten der gesamten Medizin, die weltweite Verbreitung, die Verankerung der Methode im politischen und medizinisch-standespolitischen Raum standen im Vordergrund des bisherigen Bemühens der EAV Gesellschaft.

Auf europäischer Ebene wirkt die Gesellschaft im Rahmen der Europäischen Vereinigung der Ärzteverbände der Besonderen Therapierichtungen (ECPM) für den Erhalt der Pluralität im Bereich der Medizin. EAV-Gesellschaften existieren außerhalb Deutschlands in Italien, Österreich, Spanien und Tschechien, Ärztliche Arbeitsgemeinschaften zur EAV arbeiten weltweit in lockerer Verbindung zueinander.

Die EAV Gesellschaft vertritt in medizinischer Hinsicht entschieden die Auffassung, dass gerade diese Möglichkeit der ausgesprochen tiefgreifenden regulationstherapeutischen Eingriffe in ärztlicher und zahnärztlicher Hand verbleiben müssen. Nur die Synthese zwischen der konventionellen Medizin und der EAV kann dem Gebot maximalen Nutzens für den Patienten gerecht werden.

Langfristiges Ziel der EAV Gesellschaft ist die Anerkennung des energetischen Konzeptes als Teil der offziellen Medizin, die durch die Integration der EAV im Bereich der ätiologisch unklaren und multikausalen chronischen Erkrankungen eine höhere Effizienz bei der Behandlung und somit zu einer besseren Kosten-Nutzen-Relation gelangen könnte.

EAV Ausbildung

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Sie EAV erlernen können