StartseiteAktuellesE-learningInformationenTermineArztverzeichnisLiteraturBildergalerie
Aktuelles Aktuelles  E-learningSitemapDownloadsKontaktImpressumMitgliederbereich
Jahrestagung 2014

Unsere diesjährige Jahrestagung fand am 29. und 30. Mai 2014 in Augsburg statt. Das Motto lautete:

Die EAV braucht eine neue Zukunft

Neuer Vorstand der IMGEAV

Am 29. Mai trat der bisherige Vorstand der IMGEAV komplett zurück um den Weg für Neuwahlen zu ermöglichen.

Nach intensiven Diskussionen wurde ein kompletter neuer Vorstand gewählt

Siehe weiter unten

Sekretariat

Unser Sekretariat ist vom 08. bis 13. August 2014 wegen Urlaubs nicht besetzt. Während dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anliegen per Email oder Fax an das Sekretariat zu schicken. Die Bearbeitung der eingegangen Nachrichten erfolgt ab dem 01. September 2014.


In ihrer aktuellen Ausgabe hat die Zeitschrift "Naturheilkunde und Gesundheit" einen aktuellen Artikel über die Elektroakkupunktur nach Voll veröffentlicht.

Hier können sie den Artikel downloaden

Elektrosmog und Hyperschall

Jüngste Forschungsergebnisse haben das Rätsel um den sogenannten Elektrosmog und seine gesund- heitsrelevanten Wirkungen möglicherweise gelöst. Mit dem Wissen über seine Entstehung und seine physikalischen Eigenschaften wird erstmals das dem Elektrosmog innewohnende hohe gesundheitliche Risiko deutlich, es wird aber auch möglich, gezielt wirksame Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Die Ausbreitung von Elektrosmog kann mit einfachsten Mitteln bereits an den Quellen verhindert werden. Erste Modelle sind in der Lage, die Fragen zu beantworten. Ihre Besätigung steht noch aus. Aus der Pflicht zur Bewahrung der elementaren Lebensgrundlagen der Bevölkerung ergeben sich daraus wichtige Aufgaben für Politik und Wirtschaft.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel:

Buchempfehlung dazu:

Hier der Link zum Buch von Dip.-Ing. Reiner Gebbensleben:

Der sechste Sinn und seine Phänomene,

Physikalische und neurophysiologische Grundlagen der Wahrnehmung von Hyperschall - Ein Forschungsbericht

 

Die Arzthaftpflicht im Focus!

Unter diesem Titel berichtet der ZÄN in seinem neuesten Newsletter darüber, dass viele ZÄN-Ärzte häufig Standards wie die EAV praktizieren, die in ihrem Haftpflichtvertrag ausgeschlossen, bzw. nur gegen Aufschlag versichert sind.

Es gibt viele Gründe, weshalb in der letzten Zeit die Prämien für Praxis-Haftpflichtversicherungen erhöht wurden. So haben die Stärkung der Patientenrechte und die steigende Erwartungshaltung der Patienten eine Zunahme von Schadensersatzansprüchen zur Folge.

Wir bitten Sie, Ihren Vertrag noch einmal auf Ihre aktuelle Praxissituation zu überprüfen. Sollten Sie Differenzen feststellen, so kann eine Änderung angezeigt sein.

Der Kooperationspartner des ZÄN, das Ärzte-Wirtschaft-Zentrum Düsseldorf hat ein spezielles Angebot mit dem Einschluss von über 90 deklarierten Naturheilverfahren im Alleinangebot auf dem deutschen Markt. Bei Bedarf wenden Sie sich an: www.aerzte-wirtschafts-zentrum.de

In der Nr. 9 der Pflichtlektüre aller Zahnärzte Zahnärztliche Mitteilungen (ZM) wurde am 01.05.2012 ein Artikel eines Zahnarztes Dr. Bertelsen unter der Rubrik: "Die andere Meinung - Alternativmedizin" veröffentlicht.

http://www.zm-online.dewww.zm-online.de/m5a.htm?/zm/9_12/pages2/andere.htm

in diesem Artikel wird "argumentiert mit Verweis auf internationale Forschungsergebnisse über die
"Unwirksamkeit der allermeisten Verfahren aus der sogenannten ‚Alternativ-Medizin'-Szene". Ein Beitrag zur fachlichen Disputation."

Der Vorstand der IMGEAV hat beschlossen, auf dieses verbale Verunglimpfung nicht als Gesellschaft zu reagieren, da solche Reaktionen erfahrungsgemäß nicht zur Annäherung zwischen den Lagern geführt haben. Gleichwohl möchten wir unsere Mitglieder unterstützen und ermutigen, ebenfalls auf diesen Artikel zu reagieren

Unser Mitglied Dr. Johann Lechner hat erfreulicherweise bereits einen Brief an die Redaktion der ZM verfasst, den wir Ihnen hier sehr gerne wiedergeben:

Lechner an Redaktion

Dank für 250 mal Arbeitskreisleitung

Der Arbeitskreis „Elektroakupunktur nach Voll“ tagte zum 250. Mal in Hamburg

Am 18. Januar 2012 tagte zum 250. Mal der Arbeitskreis „Elektroakupunktur nach Voll“ unter der Federführung von Dr. med. dent. Thomas Heinrici, in Hamburg. Teilnehmer des Arbeitskreises sind interessierte Kolleginnen und Kollegen aus Medizin und Zahnmedizin.

Im Juni 1979 lud die Zahnärztekammer Hamburg zu einem Kolloquium zwecks Gründung eines Arbeitskreises mit dem Thema „ Herddiagnostik und – therapie und Elektroakupunktur nach Voll“ in das Fortbildungsinstitut Billstedt, in die Möllner Landstr. 31, ein – in dessen Räumen am 05.09.1979 dieser Arbeitskreis ins Leben gerufen wurde.

Als Gesprächspartner standen die Kollegen Heinrici, Pielcke, Pose und Thomsen zur Verfügung.

Wir danken unserem Kollegen Dr. Thomas Heinrici für seinen unermüdlichen Einsatz für die EAV und wünschen noch viele wertvolle Stunden im Arbeitskreis EAV in Hamburg.

Laudatio auf Dr. Thomas Heinrici

Es gibt nicht viele Menschen, die ihr Leben mit völliger Hingabe an eine ideelle Sache gefüllt haben. Dr. Thomas Heinrici  ist so ein Mensch.

Seit mehr als 30 Jahren, seit einer Menschengeneration, ist er bei jedem Kongress des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren (ZÄN) als Referent tätig.

Seit mehr als 30 Jahren ist er für den Vorstand der Internationalen Medizinischen Gesellschaft für Elektroakupunktur nach Voll (IMGEAV) eine verlässliche Stütze in Beratung und Fachkompetenz in allen Belangen der EAV aus zahnärztlicher Sicht.

Seit mehr als 30 Jahren führt er einen EAV-Arbeitskreis in Hamburg mit viel Energie und dem Willen, nur das Beste für den Patienten und die behandelnden Ärzte aus Sicht der EAV zu erreichen.

Dr. Heinrici hat inzwischen die höchsten Ehrungen der IMGEAV erhalten, er wurde für seine Verdienste bereits 1996 zum Ehrenmitglied gewählt.  Dennoch tut er weiterhin seinen „Dienst“ für die Sache der EAV.

Der Vorstand, die Mitglieder der EAV-Gesellschaft aber auch die unzähligen Patienten, die durch die EAV von ihren Leiden durch sein Engagement direkt oder indirekt befreit werden konnten oder Linderung erfuhren, sind ihm in  Dank verbunden.

Die IMGEAV bedankt für sein Lebenswerk.

 

Dr. Kraßnigg

Präsident

IMGEAV

Liebe Mitglieder der IMGEAV, an diese Stelle sei auf die Möglichkeit verwiesen, das Sie                                          im Mitgliederbereich die Möglichkeit (Forum) haben,

viele Dateien herunter zu laden:

Einladung zur Mitgliederversammlung in München
Anschreiben der Medizinischen Woche Baden-Baden
Rundbriefe Nr. 26 bis 30 des Präsidenten
Rundbrief 2/2012 der Hufelandgesellschaft
Formulare für die Anwendungsbeobachtungen
Anleitung zur Anwendungsbeobachtungen
Alle Präsentationen unserer Referenten der Jahrestagung 2011 n Marburg
Alle Präsentationen unserer Referenten des Sonderseminars 2011 in Baden-Baden
Alle Präsentationen der Referenten der Jahrestagung 2012  in Müchen.

Hier sei auch der Hinweis erlaubt, dass Sie alle Vorträge auch als Video bei AV-Record erwerben können. (Siehe unter Netzwerk-Partner)

Radioaktive Belastung ist mit EAV messbar!

Gerade zum 25. Jahrestag von Tschernobyl und der neuen, wahrscheinlich noch viel größeren und sehr viel länger noch andauernden Katastrophe von Fukushima fragt sich jeder, ob es möglich ist, die Auswirkungen dieser radioaktiven Belastungen hier an uns selbst zu messen.

Bitte lesen Sie die Mitteilung unseres Mitgliedes Peter Cornelius im Mitgliederbereich

Elektroakupunktur nach Voll

Für interessierte Ärzte/ Zahnärzte und Studenten der Medizin bzw. Zahnmedizin
bieten wir neben den Vorstellungen der EAV während der Kongresse in Freuden-
stadt und Baden Baden auch regionale Einführungsseminare oder Einführungs-
vorträge an.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der IMGEAV.